Heizen mit Öl

Öl wird teurer, immer teurer. Da bleibt nur die Möglichkeit, selbst nach einer ergiebigen Quelle zu buddeln, oder die Anlage zu modernisieren.

Mit einer modernen Ölheizung setzt man auf ein Heizsystem, das sich seit Jahrzehnten bewährt hat und immer mit der Zeit geht. Bauherren und Modernisierer können heute auf sehr kompakte, hocheffiziente und schadstoffarme Ölheizgeräte zurückgreifen. Im Laufe der Jahre haben sich für die Heizöllagerung platzsparende und langlebige Tanksysteme durchgesetzt. Die Brennstofflagerung ist also absolut sicher und ungefährlich.

Kombiniert man die moderne Ölheizung mit Solartechnik,
kann aber erheblich an Heizkosten sparen. Die Investition lohnt sich,
denn man bezahlt dafür nur einmal. Heizenergie bezahlt man aber Jahr für Jahr .

Es gibt gute Gründe für eine schnelle Modernisierung. Der alte Heizkessel verschwendet Energie, die Modernisierung spart Heizkosten. Reparaturkosten fallen häufiger in den letzten fünf Betriebsjahren an. Eine neue Heizung reduziert die Umweltbelastung um ca. 4 Tonnen pro Jahr
Altanlage:  Nutzungsgrad: 68%, Brennstoff: Heizöl, Verbrauch: 4800 l
Neuanlage:  Nutzungsgrad: 95%, Brennstoff: Heizöl, Verbrauch: 3400 l
Einsparung: 1400 Liter, entspricht bei 0,35 EURO/l pro Jahr: 490,- EUR

Interessiert? Planung, Beratung, Ausführung – Wir kümmern uns um alles.

Bild1
 
bild2